Fratzenbuch
 
Einloggen, um mehr zu sehen
Dschosefien Kasta
Was für ein wundervolles Wetter für den Ausflug der Sekretärsfrauen! Unsere Gruppe trifft sich gegen 14 Uhr im Apothekergarten, für den Praxisteil des Kurses "Blüten, Kräuter und Gebinde - Das Heim verschönern, das Gute gedeihen lassen". Ich freue mich schon sehr! Es gibt doch nichts Schöneres als Sonnenschein und gute Gesellschaft! Vielleicht gehen wir im Anschluss auch noch ins Caffee? Es soll in der Gegend ja ein recht gutes geben, das To(r)tenstübchen? Kennt das einer schon? Ist es da nett?
04. April um 10:23
Rach Flanellfuß
Sehr nett sogar...Ich empfehle die Erbeeertorte.
04. April um 12:52
Dschosefien Kasta
Oh, Rach. Lange nichts mehr voneinander gehört. Wie geht es denn so? Ähm, du kannst es also empfehlen? Wenn ich es recht bedenke, ist mir jetzt fast so, als wenn sie... also, als wenn es mal im Gespräch gewesen wäre, dass sie dich dort... Sie war so gerne mit dir zu Kaffee und Kuchen aus! So viel, was sie ncoh alles... so jung und dann... Es hat nicht sollen sein. Wir können sie nur in unseren Herzen bewahren. Dann... also... gut. Danke! Kannst ja mal wieder vorbeischauen. Falls du magst. Wenn nicht, dann ist das auch in Ordnung, falls du lieber deine Ruhe möchtest? Mein Mann meinte schon... egal! Ich wünsche dir auf jeden Fall auch noch einen schönen Tag.
04. April um 14:13
Rach Flanellfuß
Es tut mir leid, falls ich den Eindruck erweckt haben sollte, dass ich meine Ruhe will. Ich komme gerne vorbei sobald ich die Zeit dazu finde, doch der Papierkram macht sich nicht von alleine. ;)
04. April um 14:52
Dschosefien Kasta gefällt das
Dschosefien Kasta
Gerne! Du bist immer willkommen, sowohl bei uns, als auch im Haus meiner Eltern.
04. April um 15:16
Rach Flanellfuß gefällt das
Sebulon, Sohn des Samax
Ich werde ein Jahr älter. Wer das mit mir bedauern möchte, finde sich mit mir im Eimer ein. Erste Runde auf mich.
04. April um 08:46
Sebulon, Sohn des Samax
... wie, die Nachricht wurde nicht schon vorgestern abgesetzt? Elende Dämonen, euch sollte man ...!
04. April um 08:46
Rabbe Schraubenndrehr gefällt das
Wilhelm Schneider
Ich könnte gut was Stärkeres vertragen. Steht das Angebot noch?
04. April um 10:17
Wilhelm Schneider
Hm. Kann irgendwer eine gute Salbe gegen Prellungen empfehlen?
13. März um 13:27
Wilhelm Schneider
Ist heute noch irgendwo irgendwas Interessantes zu Erleben? Ich habe meine Schicht hinter mir und eine geplante Verabredung fiel ins Wasser, würde mich gerne etwas Aufregenderem anschließen, als nur mit Wein und Buch den Abend zu beschließen. Ich wäre für Ideen offen. Gerne melden!
18. Februar um 16:54
Dschosefien Kasta
Nach langer Zeit veranstaltet die Gruppe der jungen Sekretär-Frauen wieder ihren Wohltätigkeitsbasar. Ich freue mich, dieses Mal für die Organisation der Häppchen verantwortlich zu zeichnen. Der Basar findet, wie auch die vorigen Male, in Henrietta Siebensteins Anwesen statt. Termin wird der übernächste Oktotag, ab 9 Uhr in der Frühe sein. Wer sich gerne einbringen möchte, meldet sich bitte direkt bei mir. Ich bin mir sicher, dass das Wetter mitspielen und der Basar ganz zauberhaft werden wird. Vielen Dank!
13. Februar um 14:08
Sebulon, Sohn des Samax
Teffen heute wie vereinbart am gewissen Platz. Die Affen haben nicht genug Bananen.
26. Januar um 15:50
Sebulon, Sohn des Samax
Fahre über Schweihnachten Verwandte besuchen. Frohes Fest miteinander.
21. Dezember 2016 um 08:34
Wilhelm Schneider gefällt das
Wilhelm Schneider
Danke, Kollege, dir auch!
22. Dezember 2016 um 10:25
Wilhelm Schneider
Kommt es nur mir so vor oder ist es seltsam ruhig in der Stadt?
16. Asche 2016 um 16:12
Thaddäus von Abendfels gefällt das
Thaddäus von Abendfels
Ich glaube, das liegt an der Kälte. Die leute wollen nicht aus dem Haus. Ich mag das.
08. Dezember 2016 um 22:07
Sebulon, Sohn des Samax
Ich finde es gut, wenn neue Arbeit rein kommt. Da habt ihr Zeit, alte Akten fertig zu machen und für meine Abteilung ist es auch entspannter.
10. Dezember 2016 um 13:55
Sebulon, Sohn des Samax
Wenig neue Arbeit. Elender Dämon!
10. Dezember 2016 um 13:55
Wilhelm Schneider
Ah, dann war das keine Einbildung. Ja, ich finde es auch ganz nett, es zur Abwechslung mal so ruhig angehen zu können.
10. Dezember 2016 um 18:26
Wilhelm Schneider
Ich bin heute abend wieder im Eimer! ^^ Kommt noch jemand dazu? Würde mich freuen!
27. Spuni 2016 um 09:07
Thaddäus von Abendfels
War wirklich interessant dich dort getroffen zu haben, gerne wieder.
29. Spuni 2016 um 09:56
Wilhelm Schneider gefällt das
Rosé Schlabbine-Droschkenmolch
Ich mache mit ein paar Bekannten eine Sammelbestellung bei Eusirib dem Teehändler in Al Kali. Hat jemand Interesse mitzubestllen? Er hat viele Sorten die auch in den besten Teehäuern hier nicht zu bekommen sind, zu sehr fairen Preisen. Und er garantiert dass er seine Arbeiter gut behandelt. Man kann sich noch bis Montag eintragen...
20. Spuni 2016 um 19:05
Sebulon, Sohn des Samax gefällt das nicht
Sebulon, Sohn des Samax
Ähm, Sör, wegen der Ziege die ich vor einiger Zeit bei dir ersteigert habe ... Könntest du vielleicht für einige Tage nach ihr sehen? Rosmalia weigert sich und ... es wäre wichtig.
14. Spuni 2016 um 14:08
Senray Rattenfaenger
Sonderbar, bei der Übertragung scheint etwas, nun, schief gegangen zu sein, Sör. Also, die Nachfrage war natürlich von, also, mir, Sör!
14. Spuni 2016 um 14:11
Mina von Nachtschatten
Ohne mich übermäßig einmischen zu wollen, doch falls du, Sebulon, keine Zeit haben solltest: Da ich seit einiger Zeit in einem Haus mit einem kleinen Garten dahinter wohne, aber nicht wirklich Zeit habe, mich um eben diesen zu kümmern, hat der Wildwuchs dort mittlerweile ein gewisses Ausmaß erreicht. Ich könnte mir vorstellen, dass einen Ziege da zumindest ein Stück weit hilfreich sein könnte. Natürlich nur, wenn dir das recht wäre, Senray.
14. Spuni 2016 um 20:01
Senray Rattenfaenger
Äh, also, ich meine ... also, nein, also, nun, sicher doch, also, Mäm. Ich meine ... also, wenn sie, also die Ziege heil ... ich meine ... es sind doch keine, nun, giftigen Kräuter im, also, Garten, oder? Äh, ich, also ... die Ziege ist es, nun, gewöhnt gemolken zu werden und, also ... äh, falls Sebulon sie nicht übernehmen kann und, nun, du dich um sie kümmerst, Mäm, äh ... wann ... also, wann könnte ich sie, naja, abgeben?
14. Spuni 2016 um 20:54
Mina von Nachtschatten
Ich entnehme deiner Antwort, dass es dir doch lieber wäre abzuwarten, was der ursprüngliche Adressat deiner Anfrage dazu sagt? Natürlich, gar keine Frage. Es war ja auch nur ein Angebot für den Fall der Fälle.
14. Spuni 2016 um 23:01
Sebulon, Sohn des Samax
Ich habe keine Zeit. Mina: Gerne, danke.
19. Spuni 2016 um 13:28
Senray Rattenfaenger
Nochmals vielen, also, Dank Mäm fürs kurzfristige Einspringen, also, wegen der Ziege. Rosmalia hat mich bedrängt ... äh, ich meine, also, gebeten Mäm, also, Sie zu fragen, ob, nun ja, die Ziege vielleicht öfters ... Aber, also, Mäm, ich will keinesfalls Umstände bereiten! Vielen Dank nochmal, Mäm, es, also, war auf jeden Fall eine, nun, große ... Hilfe, also, das die Ziege, nun ja, sicher war. Ist. Wie auch immer.
03. Sektober 2016 um 22:31
Wilhelm Schneider gefällt das
Mina von Nachtschatten
Keine Ursache, ich habe zu danken – man sieht den Weg wieder, das ist definitiv eine Verbesserung zu vorher. Was eine etwaige Wiederholung betrifft, das können wir ja jeweils bei Bedarf kurzfristig absprechen.
04. Sektober 2016 um 19:14
Dschosefien Kasta
Ein letzter Versuch. Ich weiß, es besteht inzwischen fast keine Hoffnung mehr, unsere geliebte Ophelia zu finden. Es ist einfach inzwischen zu lange her, dass sie verschwunden ist. Aber ein letztes Aufbegehren, ehe ich die Hoffnungen endgültig fahren lasse, sei mir gestattet. Darum: Unsere Familie hat noch mal über Vaters Druckerei einen Schwung Suchbriefe zum Aufhängen drucken lassen. Ophelias Iconographie darauf ist jetzt natürlich schon etwas älter und wer weiß, ob... naja... jedenfalls... wir wären dankbar über jeden, der beim Verteilen helfen möchte! Wir werden kommenden Oktotag mit den Zetterln durch die Stadt ziehen und sie aufhängen. Also, wer helfen möchte, darf sich gerne bei uns melden.
10. Spuni 2016 um 08:58
Sebulon, Sohn des Samax
Ich bin dabei, werde allerdings außerhalb der Stadt plakatieren. Innerhalb der Mauern hätten wir sicher schon etwas gehört.
11. Spuni 2016 um 10:12
Dschosefien Kasta gefällt das
Rosé Schlabbine-Droschkenmolch
Ich werde selbstverständlich gerne helfen.
11. Spuni 2016 um 11:05
Dschosefien Kasta gefällt das
Rach Flanellfuß
Ich werde wie schon besprochen da sein und werde noch jemanden mitbringen.
11. Spuni 2016 um 11:49
Dschosefien Kasta gefällt das
Dschosefien Kasta
Vielen Dank für die Unterstützung! Wirklich... vielen, vielen Dank!
11. Spuni 2016 um 23:41
KanndraGlum Steinstiefel
Stimmt das mit deiner Frau, Glum? Ich hoffe, es ist nur ein bösartiges Gerücht
06. Spuni 2016 um 17:21
Wilhelm Schneider gefällt das nicht
Wilhelm Schneider
Ja, irgendwie ist es leicht beunruhigend, solche Gerüchte im Wachhaus kursieren zu hören. Zumal... hat jemand den Kollegen in letzter Zeit mal gesehen? Ich hoffe, da ist nichts Wahres dran...
07. Spuni 2016 um 13:00
Dschosefien Kasta
Naja, bösartige Gerüchte und Verleumdungen scheinen dort ja nichts Ungewöhnliches zu sein.
07. Spuni 2016 um 13:01
Sebulon, Sohn des Samax
Habe neulich mit Glum gesprochen. Er hatte gute Laune. Befürchte, dass das Gerücht einen wahren Kern haben könnte.
07. Spuni 2016 um 15:52
Wilhelm Schneider
Oh... das klingt, als wenn die Beziehung nicht sehr herzlich war... ist? Das wusste ich nicht.
07. Spuni 2016 um 21:49
Thaddäus von Abendfels
Als wir sie neulich auf dem Konzert sahen ging es ihr mal noch gut... aber das ist schon wieder ein paar Wochen her... hmm....
07. Spuni 2016 um 22:28
Sebulon, Sohn des Samax
Zwergenbrötchen aus der Heimat eingetroffen. :-)
08. August 2016 um 11:23
Jargon Schneidgut gefällt das
Sebulon, Sohn des Samax
Habe eine Karte für das Konzert der Singtnichtgut zu verschenken.
14. Juli 2016 um 13:41
Thaddäus von Abendfels
Ist sie noch zu haben? Magst du ihre Musik nicht oder hast du einfach eine zu viel?
15. Juli 2016 um 12:09
Sebulon, Sohn des Samax
Ich bring sie dir vorbei. Ich hatte bereits eine Karte und habe diese ... gewonnen.
16. Juli 2016 um 08:30
Thaddäus von Abendfels
Danke nochmal, mir hat das Konzert sehr gut gefallen :)
17. Juli 2016 um 11:37
Sebulon, Sohn des Samax
Ja, war großartig - auch wenn es echt genervt hat, dass der Typ hinter mir im zweiten Akt auf meinem Helm rumgetrommelt hat. Wenn ich wieder mal Konzertkarten habe, lasse ich es dich wissen.
20. Juli 2016 um 04:53
Wilhelm Schneider gefällt das
Thaddäus von Abendfels
Ohje, das hatte ich gar nicht mitgekriegt, ich war ganz von ihrer Stimme eingenommen...
21. Juli 2016 um 16:06
Thaddäus von Abendfels
Hallo Fratzenbuch.
07. Juli 2016 um 11:08
Sebulon, Sohn des Samax gefällt das
Sebulon, Sohn des Samax
Hallo, Thaddäus, du alte Schwebschwinge.
07. Juli 2016 um 18:40
Thaddäus von Abendfels
Äh... Hallo auch, Hauptfeldwebel Samaxsohn... bist du das Fratzenbuch?
10. Juli 2016 um 12:59
Sebulon, Sohn des Samax
Natürlich nicht.
12. Juli 2016 um 18:28
Sebulon, Sohn des Samax
Ich schaue nur einigermaßen regelmäßig hier rein. Übrigens wäre es gut, wenn du mir du-weißt-schon-was vor Mitternacht bringen könntest.
12. Juli 2016 um 18:29
Sebulon, Sohn des Samax
Das ging schnell. Danke.
12. Juli 2016 um 18:43
Thaddäus von Abendfels
Immer gern.
13. Juli 2016 um 17:29
Sebulon, Sohn des Samax
Glum, ich habe etwas mit dir zu besprechen.
04. Juli 2016 um 10:17
Alexander Saitensprung
Was hat das Fratzenbuch eigentlich mit der Post zu tun? Das läuft doch über Klacker, warum steht dann da was von 'posten'?!
13. Juni 2016 um 19:13
Alexander Saitensprung
oder bezieht es sich auf Wachposten? Soll man am Posten bleiben?!
13. Juni 2016 um 19:14
Sebulon, Sohn des Samax
Als Jargon eine Menge hatte,
12. Juni 2016 um 15:52
Alexander Saitensprung gefällt das
Sebulon, Sohn des Samax
... kaufte er ne Hängematte?
12. Juni 2016 um 15:52
Wilhelm Schneider gefällt das
Dschosefien Kasta
Mache ich mir vielleicht wirklich nur etwas vor, wenn ich weiter hoffe? So lange kein Lebenszeichen, nicht der kleinste Hinweis... und dazu die vielen Blicke, die auch ohne Worte nur zu gut zum Ausdruck bringen, dass meine Haltung auf immer weniger Verständnis stößt... nur wie soll man das über sich bringen, dieses Loslassen, von dem alle reden? Es käme mir so feige vor, so illoyal!
06. Juni 2016 um 13:32
Mina von Nachtschatten
Wenn ich mir einen Rat in dieser Hinsicht erlauben darf: Diesbezügliche Blicke komplett ignorieren und wie gehabt weitermachen. Funktioniert eigentlich ganz gut.
06. Juni 2016 um 19:59
Dschosefien Kasta
Danke für diesen Rat, Frau von Nachtschatten. Es freut mich, wenn diese Art des Umgangs mit der Problematik bei Ihnen ganz gut funktioniert. Vermutlich sollte ich dennoch berücksichtigen, dass ihre Lösung nicht im selben Maßstab auf meine Position übertragbar ist? Gesellschaftlich gesehen leben wir ja in etwas unterschiedlichen Welten. Aber das war gewiss irgendwie ein sehr gut gemeinter Hinweis.
07. Juni 2016 um 09:59
Mina von Nachtschatten
Tatsächlich lag es keineswegs in meiner Absicht, einen anderen Eindruck zu erwecken und es tut mir leid, wenn meine diesbezügliche Formulierung missverständlich war. Allerdings erscheint es im Gegenzug ebenfalls als ungewöhnlich, dass Sie den Umgang mit einem Ihnen persönlich derart wichtigen Sachverhalt offenbar durch gesellschaftliche Positionsbestimmung definieren. Aber gewiss haben auch Sie dies - irgendwie - anders gemeint. Doch mag hier gegebenenfalls der falsche Ort für derartige grundlegende Diskussionen sein.
12. Juni 2016 um 12:12
Dschosefien Kasta
Falls Sie damit die Suche nach einem "richtigen Ort" für solch eine Grundsatzdiskussion nahelegen, so möchte ich betonen, dass solch Anliegen nicht an mir scheitert. Ich erinnere mich allerdings an ihre scheinbar sehr eingeschränkten Möglichkeiten. Zeitlicher Art. Aufgrund ihrer Berufstätigkeit. Hat sich daran inzwischen etwas geändert? Unserem familiären Anliegen nach einem Treffen, zum Durchsprechen der bisherigen Ergebnisse im Gnazen, konnten Sie zumindest bisher nicht nachkommen...
12. Juni 2016 um 14:59
Mina von Nachtschatten
Das ist insofern etwas eigenartig, da ich mich ziemlich gut an ein diesbezügliches Gespräch mit Ihnen erinnern kann; zudem, dass es nicht ganz so einfach war, einen Termin dafür zu finden, da Ihnen damals explizit an einem neutralen Treffpunkt außerhalb des Wachhauses gelegen war. Seitdem ist zugegebenermaßen schon recht viel Zeit vergangen, aber Sie können mir glauben, dass, wenn es in der Zwischenzeit Neuigkeiten gegeben hätte, diese an Sie und Ihre Familie herangetragen worden wären.
14. Juni 2016 um 15:26
Dschosefien Kasta
Das ist richtig. Seitdem ist viel Zeit vergangen. Es ist wohl klüger, es dabei zu belassen.
14. Juni 2016 um 19:57


mehr anzeigen

Gesponsert

Der Eimer
Die sicherste Taverne der Stadt - hier geht die Stadtwache ein und aus.
 
Die Rohrpost
Immer aktuell! Immer ausführlich! Fast immer wertfrei!
 
Igors Multifunktions-Organe
 
Schnappers beste Fleischprodukte
Der beste, bekannteste und kundennahste Verkauf von Würstchen im Brötchen, Fleischpasteten und anderen leckeren und brau...
 
Privatzfähre-EinstellungenImpressum/Nutzungsbedingungen